Berufliche Neuro-Reha (BNR)

Berufliche Neuro-Reha (BNR) richtet sich an Menschen mit neurologischen Einschränkungen oder Behinderungen (chronische Erkrankungen, Schädel-Hirn-Trauma, Hirnschädigungen oder andere Formen der neurologischen Dysfunktionen), die über die erforderliche Leistungsfähigkeit für Qualifizierungsangebote und die Integration am 1. Arbeitsmarkt verfügen.

Im Rahmen der Struktur des Angebotes wird individuell festgestellt und abgestimmt, inwieweit die jeweils aktuelle Phase abgeschlossen und die Voraussetzungen für den Übergang in die nächste Phase gegeben sind

1. Phase Einstieg und Bewerbung

Die Einstiegsphase ermöglicht den Teilnehmenden ein „Ankommen“ und die schrittweise Annäherung an die erforderlichen Themen. Hier werden die Vorbereitungen bzw. Vorarbeiten für konkrete Bewerbungsaktivitäten getroffen bzw. umgesetzt. Bei Orientierungsbedarf oder einem erforderlichen Zielwechsel werden berufliche Perspektiven ausgelotet und berufliche Alternativen erwogen und konkret erprobt.

2. Phase Qualifizierung und Erprobung

In dieser Phase wird der Übergang in eine geeignete berufliche Tätigkeit durch zielgerichtete Qualifizierung und Erprobung vorbereitet und eingeleitet. Die Förderung und das Training allgemein-beruflicher und berufsfeldbezogener Kenntnisse und Fertigkeiten stehen hier ebenso im Mittelpunkt, wie Arbeitserprobungen und weitere individuelle Förderangebote.

3. Phase Praktikum und Integration

Die Aufnahme einer geeigneten beruflichen Tätigkeit und die Integration am Arbeitsmarkt kennzeichen die 3. Phase. Dazu gehören das Kernpraktikum am 1. Arbeitsmarkt, inkl. intensiver Praktikumsbetreuung, Arbeitgebercoaching sowie die Nachbetreuung der Teilnehmenden.  


top