Praxisqualifizierung PC- und Netzwerk-Techniker/-in

Berufsprofil

PC- und Netzwerk-Techniker/-innen sorgen für funktionsfähige Computer-Arbeitsplätze in Unternehmen und bei Privat-Kunden.

Sie richten neue PC-Arbeitsplätze komplett ein und installieren dabei das Betriebssystem und die benötigte Software. Anschließend richten sie Drucker, Scanner und andere Geräte an den einzelnen Arbeitsplätzen ein. Zum Schluss binden sie den Computer ins Netzwerk ein und sorgen für den Internetzugang.

Bei Störungen an den Computern sind PC- und Netzwerk-Techniker/-innen oft die ersten Ansprechpartner. Die PC- und Netzwerk-Techniker/-innen überprüfen die Computer auf mögliche Fehler. Sie führen nach Absprache mit den Kunden die Reparatur durch und beraten freundlich und kompetent bei allen Fragen rund um die Aufrüstung von PC.

Voraussetzungen

PC- und Netzwerk-Techniker/-innen sollten Interesse an Computerhardware haben und neben handwerklichem Geschick die nötige Geduld für die Analyse von Hardwarefehlern mitbringen.

Ihre Arbeit sollten sie weitgehend selbstständig organisieren können und gleichzeitig verantwortungsvolle Mitarbeiter/-innen in einem Team sein. Handwerkliches Geschick, Flexibilität und die Bereitschaft, sich ständig weiterzubilden, sind dabei hilfreich. 

Qualifizierung im Berufsförderungswerk Hamburg

Im ersten Halbjahr werden berufsbildübergreifend Inhalte der Kernqualifikation erarbeitet, u. a. PCHardware, Netzwerk, Erstellung statischer Websites, IT- und Medienwirtschaft. Sollten die individuellen Voraussetzungen erfüllt sein, ist sogar ein Wechsel in einen der IT-Berufe während dieser Phase ohne Zeitverlust möglich.

Danach werden die PC- und Netzwerktechniker/-innen durch praxisorientiertes Lernen und Arbeiten auf ihre zukünftigen Tätigkeiten vorbereitet.

Innerhalb der Qualifizierung ist eine viermonatiges externe, betriebliche Praxisphase


top